Skip to content

Daumen-hoch aus Quito

Allen Unkenrufen zum Trotz habe ich Quito unversehrts erreicht. Seid unbesorgt, alles bestens hier!
Es gibt Einiges zu erzaehlen. Zum Beispiel die Geschichte mit den Skymarshalls. Oder das frühe Ende meines Sackmessers. Doch habe ich ein Problem: Ich bin seit über 24h ohne Schlaf und dies macht sich langsam aber sicher bemerkbar.
Werde deshalb morgen einen längeren Bericht schreiben (jaja, was du heute kannst besorgen).