Skip to content

Category Archives: Ecuador

Familia Dimitri in Bogotá

«Schaut ihn an, sage ich, das ist ein wirklicher Clown. Was ist ein wirklicher Clown? Das weiss ich nicht, aber schaut ihn an: Er kann schon allerhand und immer noch etwas mehr und dann ist er selig, wenn noch mehr gelingt, sogar das Unglaubliche. Man freut sich wie mit einem Kind, das die Tücke aller […]

Die einsamen Zollbeamten von La Balsa

Nun bin ich also doch noch weitergekommen. Nach letzten Verzoegerungen und dem ueblichen haengen-bleiben im traumhaften Sueden Ecuadors, habe ich gestern Nachmittag die Grenze nach Peru ueberquert.
Die Reise fuehrte ueber den Grenzposten La Balsa. Grenzposten ist eigentlich uebertrieben. La Balsa ist derart abgelegen und die Reise so kompliziert, dass nur wenige vernuenftige Menschen den langen […]

Nueve de Octubre in Guayaquil

90 Tage Ecuador
22 Jahre auf der Kugel
40 Jahre Che Guevara über dem Jordan
187 Jahre freie Stadt Guayaquil

Leyseca: Ein Land sitzt auf dem Trockenen

Sonntags wird gewaehlt in Ecuador. Bedeutet: seit Gestern herrscht die Leyseca (frei uebersetz: trockenes Gesetz). Von Donnerstag bis Sonntag darf keiner im Lande Alkohol trinken. Nuechtern an die Urne lautet die Devise. Bars und Discotheken sind geschlossen. Heerscharen junger Maenner und Frauen (die schoensten im Lande) schwadronieren  zur Stunde durch die Gassen von Cuenca und […]

Am Clasico de Sangre in Guayaquil

Fussball. Selbstverstaendlich auch im Land an der Aequatorlinie ein grosses Thema. Als nicht gerade erfolgsverwoehnter FC Aarau-Anhaenger (und Mitglied der gefuerchteten Curva-Nord) freute ich mich natuerlich schon Monate vor meiner Reise auf Fussballspektakel in suedamerikanischen Hexenkesseln.
Meine Studien zur ecuadorianischen Fussballlandschaft starteten in Quito, wo ich Partien der Stadtclubs Nacional Quito (verpflichten nur ecuadorianische Spieler) und […]

Dschungelfieber in Cuyabeno

Ecuador ist ein vielfaeltiges Land. Nachdem ich an dieser Stelle bereits aus Berg- wie auch aus Kuestenregion Bericht erstattete, war die Zeit reif fuer einen Abstecher in die dritte geographische Zone Ecuadors, das Amazonas-Tiefland.
Im sogenannten Oriente befinden sich riesige Regenwaelder mit Fluessen, welche allesamt in den Amazonas muenden. Die Gegend erlangte einerseits Beruehmtheit durch seine […]

1:0 fuer den Cotopaxi

Fuenf Wochen Quito sind genug - sagte ich mir letzten Sonntag und machte mich auf Land und Leute ausserhalb der Hauptsatdt zu erkunden. Doch erst hatte ich im wahrsten Sinne des Wortes Grosses vor: Ich wollte den Cotopaxi, zweithoechster Berg Ecuadors und aktiver Vulkan, besteigen.
Mit 5897m Hoehe ist er zwar alles andere als niederig, gilt aber als technisch einfacher Berg. Kletterpartien […]

Der Busdoktor

Im Bus. Wie immer herrscht waehrend der Fahrt reger Betrieb. Kinder, Alte, Penner und Fluechtlinge steigen in der Hoffnung zu einige Centavos zu verdienen.
Taetig sind sie in den verschiedensten Geschaeftsfeldern: Waehrend sich die Strassenkinder hauptsaechlich im Verkauf von Suessigkeiten betaetigen, erzaehlen die kolumbianischen Familienvaetter, Kleinkind auf der Schulter, ihre Lebensgeschichte sowie die Geschichte ihres Landes und hoffen dann auf […]

Von weissen Villen und schwarzer Pein in Casablanca

Raus aus der Stadt, ab an den Strand. Einige Tage Pazifik, Sand und Palmen. Wer koennte da schon nein sagen. Die Reise fuehrt nach Casablanca, Esmeraldas. Die schwarze Provinz Ecuadors.

Der Iliniza Norte (und andere Geschichten aus El Chaupi)

Weil mein erstes Bergabenteuer in Ecuador trotz miserabler Vorbereitung glimpflich verlief, und es mir neben vielen Entbehrungen und Schmerzen auch einiges an Spass bot, entschied ich mich, dieses Wochenende erneut zum Wanderstab zu greifen. Zusammen mit den zwei Allemannen buchte ich eine Tour auf den Iliniza Norte. Um es vorweg zu nehmen: Wir erwischten die […]