Skip to content

Category Archives: Hochland

Leyseca: Ein Land sitzt auf dem Trockenen

Sonntags wird gewaehlt in Ecuador. Bedeutet: seit Gestern herrscht die Leyseca (frei uebersetz: trockenes Gesetz). Von Donnerstag bis Sonntag darf keiner im Lande Alkohol trinken. Nuechtern an die Urne lautet die Devise. Bars und Discotheken sind geschlossen. Heerscharen junger Maenner und Frauen (die schoensten im Lande) schwadronieren  zur Stunde durch die Gassen von Cuenca und […]

1:0 fuer den Cotopaxi

Fuenf Wochen Quito sind genug - sagte ich mir letzten Sonntag und machte mich auf Land und Leute ausserhalb der Hauptsatdt zu erkunden. Doch erst hatte ich im wahrsten Sinne des Wortes Grosses vor: Ich wollte den Cotopaxi, zweithoechster Berg Ecuadors und aktiver Vulkan, besteigen.
Mit 5897m Hoehe ist er zwar alles andere als niederig, gilt aber als technisch einfacher Berg. Kletterpartien […]

Der Iliniza Norte (und andere Geschichten aus El Chaupi)

Weil mein erstes Bergabenteuer in Ecuador trotz miserabler Vorbereitung glimpflich verlief, und es mir neben vielen Entbehrungen und Schmerzen auch einiges an Spass bot, entschied ich mich, dieses Wochenende erneut zum Wanderstab zu greifen. Zusammen mit den zwei Allemannen buchte ich eine Tour auf den Iliniza Norte. Um es vorweg zu nehmen: Wir erwischten die […]

Dünne Luft auf dem Rucu Pichincha

Heute gings auf den Teleferico. Die Gondelbahn, ein modernes Millionenprojekt von 2.5km Laenge, ist eine der neusten Errungenschaften Quitos und bringt Touristen und Einheimische von 2850m ueber Meer (Quito) auf 4100m Hoehe an die Flanke des Vulkans Rucu Pichincha.
Eigentlich wollten wir nur ein bischen spazieren gehen. Wir, das sind zwei Deutsche und ich. Selbstverstaendlich kam […]